Über Uns

Die Anfänge 
Im Jahre 2015 liefen sich Ludwig und Nils erstmals über den Weg. Nils war damals Ligaleiter und aktiver Fahrer in einer der größten deutschen Communities des F1 Spiels von Codemasters. Ludwig stieg in die laufende F1 2014 Saison ein, und wurde Nils‘ Teamkollege. Während Ludwig noch zwei weitere Saisons bestritt, beendete Nils seine Zeit als aktiver Fahrer der Liga und konzentrierte sich auf die Organisation und Leitung.
In der Zwischenzeit bildete sich innerhalb der Community eine Gruppe Fahrer, welche später zum durchaus erfolgreichen iRacing Team SimRC.de werden sollte. Auch Ludwig und Nils stiegen im Jahr 2016 in die iRacing Welt ein.

Das erste eigene Team 
Ludwig und Nils beschlossen Ende 2016 sich an Langstreckenrennen zu probieren. Erstmals war es nötig, sich auf ein Setup zu einigen und zusammen zu trainieren. Das dreistündige Rennen in Monza bereitete beiden viel Spaß, und so begann die Planung für die 12 und 24h Rennen des Jahres 2017. SimRC.de bot Ludwig und Nils an, ihr Rookie Team RacingCommunity.de wieder zu beleben. Die beiden waren also plötzlich die Leitung eines, wenn auch noch kleinen, Teams.
Jedoch war sich das Team einig, dass es an Unterstützung des eigentlichen Mutterteams SimRC.de fehlte, und so beschlossen Ludwig und Nils Anfang 2017 das Team eigenständig und autark zu führen. Die ersten Monate verliefen chaotisch, was dazu führte dass zum Ende des Jahres die Reißleine gezogen wurde. Discord wurde als einzig offizielles Kommunikationssystem eingeführt, und das Team langsam aber sicher auf Fahrer mit ernsthaften Ambitionen beschränkt.

Element SimRacing 
Nachdem sich in den letzten Monaten der Wunsch einiger Mitglieder nach einem neuen Namen des Teams häufte, wurde RacingCommunity.de im April 2018 zu Element SimRacing umbenannt. Dies besiegelte nun schlussendlich die Unabhängigkeit des Teams und löste auch die letzte verbliebene, namentliche Verbindung zu SimRC.de. Element SimRacing und SimRC.de haben sich durch die Abkapselung aber keineswegs zerstritten, ganz im Gegenteil, die beiden Teams treffen sich jedes Jahr noch zur SimRacing Expo am Nürburgring.
Die Namensänderung brachte einen größeren Umbruch mit sich als anfangs gedacht. Noch einmal verkleinerte sich der Fahrerkader, da Ludwig und Nils entschieden hatten die Ziele nochmals anzuheben. Die Verkleinerung war jedoch nicht von langer Dauer, schnell bewarben sich neue Talente, und wir führten das Rookie-Programm ein, um diese zu fördern. Erfolge ließen nicht lange auf sich warten, und es zeigte sich, dass die getanen Schritte die richtigen waren.
Inzwischen sind wir eine eingeschworene Gruppe unterschiedlichster Herkunft, die nahezu täglich etwas unternimmt und viel mehr verbindet als nur das SimRacing!