Monatsrückblick Oktober

2019 iRacing Petit Le Mans

Ludwig Gemmer, Rico Kollmeier, Jens Ledwig

Qualifikation: P11
Rennen: P9

 

 

 

 

DGFX Endurance Series – 6 Stunden von COTA

#71 – LMP1

Qualifikation: P4
Rennen: P5

 

 

 

 

 

#271 – GTE

Nachdem Nils in der Qualifikation die Sektoren nicht zu einer perfekten Runde zusammen bekam, musste er von P12 in das sechsstündige Rennen starten. Der Start verlief gut, sodass sich Nils bis in die Top 10 vorarbeiten konnte. Beim ersten Boxenstop entschied er sich dazu die Reifen nicht zu wechseln, was sich im Laufe des zweiten Stints als Fehler herausstellte: Nils hatte massive Gripprobleme und verlor so wieder einige Plätze. Glücklicherweise kam circa zur Hälfte des Stints das SC, und so bog der Ferrari in die Box ab um Reifen und Fahrer zu wechseln.
Mit den neuen Reifen konnte Ludwig bis auf P3 vor fahren. Die Platzierung war jedoch mit Vorsicht zu betrachten, da es  inzischen 2 Strategiegrüppchen gab, zum Einen diejenigen die während SC in der Box waren und zum Anderen diejenigen die weiter gefahren waren. Nach Ludwig’s Stint übernahm Nils erneut, und konnte sich im Laufe seines Stints von P9 auf P2 schieben, was jedoch auch wieder der Strategie geschuldet war und somit nicht unbedingt aussagekräftig war. Es folgte der letzte Fahrerwechsel, nach dem sich Ludwig auf P10 wiederfand.
Leider gab es im Anschluss eine Stop&Go Strafe wegen Überschreitung des Incident-Limits, was die beiden auf P7 zurückwarf. Auf diese Position kämüfte Ludwig sich nach dem fünften Stop auch wieder zurück, er musste aber extrem vorsichtig fahren, da es von nun an beim nächsten Incidentpunkt eine 60sekündige Stop&Hold Strafe geben würde. Mit der Hoffnung auf ein erneutes SC kam Ludwig so früh wie möglich zum letzten Boxenstop um im Anschluss bis zur karierten Flagge durchfahren zu können.
Jedoch kam dieses erhoffte SC nicht, und somit endete das Rennen am Ende auf P10.

Sports Car Open – 4 Stunden von Spa-Francorchamps

#17 – LMP1

Qualifikation: P13
Rennen: P9